Nachhaltiges Wirtschafts- und Sozialsystem

Italien und Deutschland sind die beiden größten Industrieproduzenten in der EU. Es bestehen vielfache ökonomische Verflechtungen zwischen beiden Ländern. Heute stellt sich für Deutschland und Italien gleichermaßen die Herausforderung, ihre Wirtschaftssysteme für das 21. Jahrhundert fit zu machen, die Digitalisierung voranzutreiben und dabei die Entwicklung ökologisch nachhaltiger sowie sozial gerechter zu gestalten.

Im Dialog mit den Gewerkschaften, mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft ebenso wie aus dem politischen Raum sowie mit Expert_innen trägt die FES Italien zur Herausarbeitung von Lösungen bei.

Aktivitäten

27.09.2021 | Neuigkeiten

#Germaniavota

Ein schöner Abend war das, den wir zusammen mit Ambasciata di Germania Roma, Konrad-Adenauer-Stiftung Rom und Goethe-Institut Rom organisiert haben.…


weitere Informationen

12.07.2021 | Nachhaltiges Wirtschafts- und Sozialsystem | Neuigkeiten

Unequal Italy: regional socio-economic disparities in Italy

Italy is a country marked by severe structural and economic contrasts across different areas: Italian regions greatly differ in terms of demographic…


weitere Informationen

26.03.2021 | Nachhaltiges Wirtschafts- und Sozialsystem | Neuigkeiten

"Una politica industriale per l'Italia post-pandemia"

Nuova pubblicazione della Fondazione Ebert


weitere Informationen

Publikationen

Italien : Gewerkschaftsmonitor

Berlin, 2021

Zur Publikation


Boitani, Andrea; Tamborini, Roberto

Das Europäische Regelwerk muss reformiert werden

Rom, 2021

Publikation herunterladen (200 KB, PDF-File)


Boitani, Andrea; Tamborini, Roberto

Reforming the European rules

Rom, 2021

Publikation herunterladen (180 KB, PDF-File)


Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Italien

Piazza Capranica 95
00186 Rom
Italien

+39 06 82 09 77 90

info(at)fes-italia.org

Ansprechpartner

nach oben