Fragile Freundschaft

Eine Meinungsumfrage zu den deutsch-italienischen Beziehungen

Deutschland und Italien sind wichtige Partner- und Schlüsselländer der EU. Sie unterhalten seit Jahrzehnten vielfältige politische, wirtschaftliche, gesellschaftliche und kulturelle Beziehungen und sind einander in vielen Bereichen eng verbunden. Andererseits sind jedoch auch immer wieder Spannungen zu verzeichnen, ob im Gefolge der Eurokrise, in der Flüchtlingspolitik oder auch zu Beginn der Corona-Pandemie.

Wie ist es um die Qualität und Intensität der deutsch-italienischen Beziehungen bestellt? Wie gut kennen wir einander und welche Bilder und Vorstellungen haben wir voneinander? Welche Erwartungen haben die Menschen in Deutschland und Italien an das jeweils andere Land und an die gemeinsame Zusammenarbeit? Und welche Rolle kommt Europa zu?

Vor dem Hintergrund dieser Fragen hat die Friedrich-Ebert-Stiftung Italien eine repräsentative Meinungsumfrage in beiden Ländern durchgeführt. Deren zentralen Ergebnisse möchten wir vorstellen und diskutieren, wie die deutsch-italienischen Beziehungen weiter ausgebaut und gestärkt werden können.

Executive Summary (PDF-File)

Braun, Michael; Malter, Frederic; Mörschel, Tobias

Fragile Freundschaft

Eine Meinungsumfrage zu den deutsch-italienischen Beziehungen
Rom, 2021

Publikation herunterladen (510 KB, PDF-File)


Video

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Italien

Piazza Capranica 95
00186 Rom
Italien

+39 06 82 09 77 90

info(at)fes-italia.org

Zur Studie auf Italienisch

nach oben