Neue Veranstaltung: Die Finanzierung der grünen Transformation

Die Coronakrise und die Auflegung des Programms Next Generation EU als Reaktion auf diese haben gezeigt, dass die EU im Angesicht einer Krise handlungsfähig ist.

Nun erfordert der Krieg Russlands gegen die Ukraine weitere finanzielle Ausgaben und mehr Zeit für die Definition neuer Haushaltsregeln. Wie können die für die Finanzierung der Energiewende notwendigen Ressourcen gesichert und die sich beschleunigende Klimakrise bewältigt werden? Der letzte Bericht des IPCC hat uns deutlich gemacht, dass zur Abwendung der gravierendsten Auswirkungen nur ein knappes Zeitfenster bleibt.

Gemeinsam mit ECCO veranstaltet die Friedrich-Ebert-Stiftung einen runden Tisch zum Thema Finanzierung der grünen Transformation im Rahmen der Überarbeitung des Europäischen Stabilitätspaktes. Die Veranstaltung, die sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache stattfindet, bietet einen Dialog zwischen Ökonom_innen, Parlamentarier_innen aus dem progressiven Bereich und Politikexpert_innen aus Deutschland und Italien, zwei der wichtigsten Volkswirtschaften der EU und Länder, die in der Debatte sehr unterschiedliche Positionen vertreten.  Kann die Finanzierung von Klimaschutzmaßnahmen eine gemeinsame Einigungsgrundlage bilden?

Klicken Sie bitte hier, um die Veranstaltung online zu vervolgen.

1 Kommentare

  1. Sebastian Pfeifer, 15.07.2020 15:36:41

1 Kommentare

  1. Sebastian Pfeifer, 15.07.2020 15:36:41

Comments

Neuen Kommentar verfassen

nach oben